Abluftdaten

Eingabe der Abluftdaten und die Antwort des Rechners

Als Daten für die Abluft werden ebenfalls typische Werte benutzt, wie sie in einem Wohnzimmer häufig vorkommen.

(Abluft ist die Luft, die beim Lüften den Raum verläßt, sie hat also praktisch den Zustand der Raumluft.)

Im Ergebnisteil der Abluft-Spalte erscheinen nach dem Absenden die entsprechenden Werte.

Rechts daneben befindet sich eine Differenz-Spalte, die für jede der angezeigten Größen die rechnerische Differenz anzeigt (Wert Abluft minus Wert Zuluft).

 

 

 

Die Differenz ist aus verschiedenen Gründen sehr nützlich, auch wenn manche Werte
für sich genommen kaum sinnvoll erscheinen.

Die Differenz zweier relativer Feuchten zum Beispiel ist aus thermodynamischer Sicht unsinnig. Man kann aber als Eingabewert für die Feuchte anstelle der relativen Feuchte in % auch den Taupunkt in °C verwenden. Dann ist die relative Feuchte ein Rechenergebnis, das man vorher nicht kennt. Und es kann dann günstig sein, auf einen Blick zu erkennen, ob sich die rF-Werte gar nicht, wenig oder stark unterscheiden. Das zeigt die Differenz schneller, als der Vergleich der Werte selbst.

Dagegen ist die Differenz des Wassergehaltes x eine handfeste Größe mit klarem Inhalt. Sie ist die rechnerische Basis zur Ermittlung der Menge des Wasserdampfes, die aus einem Raum abgeführt oder ihm zugeführt wird.