Mollier-h,x-Diagramm (Herleitung)

 

Mollier-Diagramm öffnen

 

(Der folgende Text ist nur eine Vorbemerkung und Erläuterung.
Die Herleitung selbst ist eine Grafik, dazu bitte den Link "Mollier-Diagramm öffnen" anklicken.

 

Für Menschen, die keine Routine in der Arbeit mit einem Mollier-Diagramm haben,
ist das Diagramm – so wie es meist dargestellt wird – ziemlich verwirrend.

Es gibt einfach zuviele Kurven, Skalen, Größen, Einheiten usw.

Die vielen zusätzlichen Elemente des Diagramms, die dem Könner die Arbeit erleichtern,
behindern den Versuch des Anfängers, sich im Diagramm zurechtzufinden.

Bei der hier gezeigten Herleitung werden deshalb viele "Zutaten" einfach weggelassen,
z.B. die Linien gleicher Dichte, der "Randmaßstab" und die Skala mit dem Partialdampfdruck.

Auf dieser Website geht es schwerpunktmäßig um feuchte Luft im Bereich der Wohnungslüftung.
Dabei spielt Nebel ("übersättigter Zustand") keine Rolle. Der im Diagramm zum Nebel gehörende Bereich rechts unterhalb der Sättigungskurve wird deshalb gar nicht beachtet.

Die Konstruktion des Diagramms wird in den grundlegenden Zügen hergeleitet und die graphischen Elemente des Diagramms werden stufenweise nach und nach aufgebaut.

Weil es einem Anfänger meist merkwürdig vorkommt, dass für das Mollier-Diagramm
ein schiefwinkliges Koordinatensystem Verwendung findet, wird als Zwischenschritt
zunächst ein übliches rechtwinkliges Koordinatensystem benutzt.
Dadurch wird deutlich, dass ein schiefwinkliges für diesen Zweck weitaus günstiger ist.